Zurück zu den Suchergebnissen

Helios Klinikum Krefeld

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-7391
Fax: 02151-322011
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@sleuh.ofni

  • Anzahl Betten: 1.153
  • Anzahl der Fachabteilungen: 34
  • Vollstationäre Fallzahl: 44.705
  • Teilstationäre Fallzahl: 1.114
  • Ambulante Fallzahl: 95.821
  • Krankenhausträger: Helios Klinikum Krefeld GmbH
  • Art des Trägers: privat
Weitere Informationen
  • Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht
    Keine Teilnahme
Diabetes mellitus Typ 1

In der pädiatrischen Institutsambulanz für Kinder- und Jugendliche.

Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 56
Leistungsmenge Prognosejahr: 42
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 16
Leistungsmenge Prognosejahr: 14
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 32
Leistungsmenge Prognosejahr: 29
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Nr. Erläuterung
CQ01 Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma
CQ02 Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit hämato-onkologischen Krankheiten
CQ05 Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Versorgung von Früh- und Reifgeborenen – Perinatalzentrum LEVEL 1
CQ25 Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei der Durchführung von minimalinvasiven Herzklappeninterventionen gemäß § 136 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 für nach § 108 SGB V zugelassene Krankenhäuser
  • Klärender Dialog abgeschlossen: nein
  • Klärender Dialog nicht abgeschlossen: nein
  • Keine Teilnahme am klärenden Dialog: nein
  • Mitteilung über Nichterfüllung der pflegerischen Versorgung ist nicht erfolgt: ja
Anzahl Gruppe
372 Fachärztinnen und Fachärzte, psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten, die der Fortbildungspflicht* unterliegen
213 Anzahl derjenigen Fachärztinnen und Fachärzte aus Nr. 1, die einen Fünfjahreszeitraum der Fortbildung abgeschlossen haben und damit der Nachweispflicht unterliegen
160 Anzahl derjenigen Personen aus Nr. 2, die den Fortbildungsnachweis gemäß § 3 der G-BA-Regelungen erbracht haben
* nach den „Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Fortbildung der Fachärztinnen und Fachärzte, der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten im Krankenhaus“
  • Arzneimittelkommission
  • Bereitstellung einer geeigneten Infrastruktur zur Sicherstellung einer fehlerfreien Zubereitung
  • Zubereitung durch pharmazeutisches Personal
  • Anwendung von gebrauchsfertigen Arzneimitteln bzw. Zubereitungen
  • Vorhandensein von elektronischen Systemen zur Entscheidungsunterstützung (z.B. Meona®, Rpdoc®, AIDKlinik®, ID Medics® bzw. ID Diacos® Pharma)
  • Versorgung der Patientinnen und Patienten mit patientenindividuell abgepackten Arzneimitteln durch die Krankenhausapotheke (z.B. Unit-Dose-System)
  • Sonstiges
  • Fallbesprechungen
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Arzneimittelverwechslung
  • Spezielle AMTS-Visiten (z. B. pharmazeutische Visiten, antibiotic stewardship, Ernährung)
  • Teilnahme an einem einrichtungsübergreifenden Fehlermeldesystem (siehe Kapitel 12.2.3.2)
  • Andere
  • Aushändigung von arzneimittelbezogenen Informationen für die Weiterbehandlung und Anschlussversorgung der Patientin oder des Patienten im Rahmen eines (ggf. vorläufigen) Entlassbriefs
  • Aushändigung von Patienteninformationen zur Umsetzung von Therapieempfehlungen
  • Aushändigung des Medikationsplans
  • bei Bedarf Arzneimittel-Mitgabe oder Ausstellung von Entlassrezepten
Tätigkeit
Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Ausbildung in anderen Heilberufen
Kommentar

Pflegefachfrau/-mann mit Vertiefung stationäre Akutpflege

Kommentar

Kommentar

Kommentar

Kommentar

Jürgen Hilgers

Patientenfürsprecher

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-322849-
Mail: ed.oohay@sreglih.negreuj

Heike Kremmers

Abteilungsleitung Patientenservicecenter Lob- und Beschwerdemanagement

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-3210703-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@sremmerk.ekieh

Thomas Köppl

Lob- und Beschwerdemanagement

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-324555-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@dleferk.elletsedrewhcseb

Hans-Werner Himmelmann

Lob- und Beschwerdemanagement

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-324555-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@dleferk.elletsedrewhcseb

Jürgen Hilgers

Patientenfürsprecher

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-322849-
Mail: ed.oohay@sreglih.negreuj

Prof. Dr. med. Thomas Haarmeier

Vorsitzender

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-3210756-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@reiemraah.samoht

Jürgen Hilgers

Patientenfürsprecher

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-322849-
Mail: ed.oohay@sreglih.negreuj

Prof. Thomas Haarmeier

Direktor Neurologische Klinik und Ärztlicher Direktor

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-322831-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@reiemraah.samoht

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-7391
Fax: 02151-322011
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@sleuh.ofni

Elke Schmidt-Schreiner

Pflegedirektorin

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-322475-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@renierhcs-tdimhcs.ekle

Alexander Holubars

Geschäftsführer

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-321701-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@srabuloh.rednaxela

Prof. Dr. med. Thomas Haarmeier

Ärztlicher Direktor

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

Tel.: 02151-322831-
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@reiemraah.samoht

IK: 260510575

Weitere IK: 260510575

Standortnummer: 772782000

Alte Standortnummer: 01