Helios Universitätsklinikum Wuppertal GmbH

Neonatologie

Heusnerstr. 40
42283 Wuppertal

Tel.: 0202-896-3833
Fax: 0202-896-3834
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@htriw.nafets

Ärztliche Leitung

Prof. Dr.med. Stefan Wirth (Chefarzt des Zentrums für Kinder -und Jugendmedizin)

Informationen und Leistungen der Fachabteilung

  • Vollstationäre Fallzahl: 453

Leistungssuche (in der Fachabteilung)


Krankheit Fallzahl
Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert - Neugeborenes mit sonstigem niedrigem Geburtsgewicht - Geburtsgewicht 1500 bis unter 2500 Gramm (P07.12) 96
Neugeborenenikterus durch sonstige und nicht näher bezeichnete Ursachen - Neugeborenenikterus, nicht näher bezeichnet (P59.9) 39
Atemnot [Respiratory distress] beim Neugeborenen - Sonstige Atemnot [Respiratory distress] beim Neugeborenen (P22.8) 29
Angeborene Pneumonie - Angeborene Pneumonie, nicht näher bezeichnet (P23.9) 20
Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert - Neugeborenes mit sonstigem niedrigem Geburtsgewicht - Geburtsgewicht 1250 bis unter 1500 Gramm (P07.11) 19
Ernährungsprobleme beim Neugeborenen - Trinkunlust beim Neugeborenen (P92.2) 15
Sonstige Infektionen, die für die Perinatalperiode spezifisch sind - Infektion, die für die Perinatalperiode spezifisch ist, nicht näher bezeichnet (P39.9) 14
Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert - Neugeborenes mit extrem niedrigem Geburtsgewicht - Geburtsgewicht 750 bis unter 1000 Gramm (P07.02) 12
Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert - Sonstige vor dem Termin Geborene (P07.3) 11
Atemnot [Respiratory distress] beim Neugeborenen - Atemnotsyndrom [Respiratory distress syndrome] des Neugeborenen (P22.0) 10
Behandlung Anzahl
Registrierung evozierter Potentiale: Früh-akustisch [FAEP/BERA] (1-208.1) 367
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes (8-930) 360
Applikation von Medikamenten und Elektrolytlösungen über das Gefäßsystem bei Neugeborenen: Intravenös, kontinuierlich (8-010.3) 311
Postnatale Versorgung des Neugeborenen: Spezielle Versorgung (Risiko-Neugeborenes) (9-262.1) 237
Audiometrie (1-242) 154
Lichttherapie: Lichttherapie des Neugeborenen (bei Hyperbilirubinämie) (8-560.2) 118
Anlegen einer Maske zur maschinellen Beatmung (8-706) 116
Maschinelle Beatmung und Atemunterstützung bei Neugeborenen und Säuglingen: Atemunterstützung mit kontinuierlichem positiven Atemwegsdruck [CPAP]: Bei Neugeborenen (1. bis 28. Lebenstag) Bei Neugeborenen (1. bis 28. Lebenstag) (8-711.00) 115
Sauerstoffzufuhr bei Neugeborenen (8-720) 90
Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße: Legen (8-831.0) 84

Informationen und Leistungen des Krankenhauses für alle Fachabteilungen

Weitere Informationen
  • Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht
    Keine Teilnahme
Nr. Erläuterung
CQ01
CQ03
CQ05 Weiterführende standortbezogene Informationen unter: www.perinatalzentren.org
CQ18
Anzahl Gruppe
282 Fachärztinnen und Fachärzte, psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten, die der Fortbildungspflicht* unterliegen
218 Anzahl derjenigen Fachärztinnen und Fachärzte aus Nr. 1, die einen Fünfjahreszeitraum der Fortbildung abgeschlossen haben und damit der Nachweispflicht unterliegen
152 Anzahl derjenigen Personen aus Nr. 2, die den Fortbildungsnachweis gemäß § 3 der G-BA-Regelungen erbracht haben
* nach den „Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Fortbildung der Fachärztinnen und Fachärzte, der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten im Krankenhaus“
Tätigkeit Erläuterung
Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten Das Helios Klinikum Wuppertal ist Universitätsklinikum der Universität Witten/Herdecke. Am Campus sind 15 Lehrstühle, 12 Professuren und 6 Dozenturen verortet. https://www.uni-wh.de/gesundheit/department-fuer-humanmedizin/lehrstuehle-institute-und-zentren/
Dozenturen / Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
Studierendenausbildung (Famulatur / Praktisches Jahr) Am HUKW können Famulaturen sowie das Praktische Jahr abgeleistet werden. Studierende der Universität Witten/ Herdecke werden in den klinischen Blöcken sowie im problemorientieren Lernen und den theoretischen Fächern am Hause und am Campus Witten unterrichtet.
Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten In Kooperation m. der Uni. Witten/Herdecke sind Projekte zw. Klinik u. Grundlagenforschung (Forschungslabor a. HUKW) sowie mit anderen Uni`s in Verbundprojekten eingebettet. Fördergeber sind BMBF, BMG, DFG, GBA (Innovationsfond), EU Horizon 2020 sowie andere öffentl. Fördergeber.
Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien Am Helios Klinikum Wuppertal finden mono- und multizentrische Studien der Phase I, sowohl an gesunden Versuchspersonen als auch mit Patienten, statt. Das Philipp Klee-Institut für Klinische Pharmakologie ist hierauf spezialisiert.
Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien Multizentrische Studien der Phasen III und IV werden in den meisten klinischen Bereichen durchgeführt und bieten die Möglichkeit, neue und innovative Arzneimittel und Medizinprodukte zu erhalten. Besondere Schwerpunkte liegen im Bereich des Herzzentrums und der Hämato-/Onkologie.
Initiierung und Leitung von uni-/ multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien Am HUKW werden meist monozentrische klinisch-wissenschaftliche Studien initiiert und durchgeführt. Wissenschaftliche Forschungsprojekte finden Sie hier: https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/wuppertal/unser-angebot/unsere-fachbereiche/zfkm-zentrum-fuer-forschung-in-der-klinischen-medizin/
Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale / Lehrbücher Die Mehrzahl der Lehrstuhlinhaber, Professoren und Dozenten sind Herausgeber von Zeitschriften und Lehrbüchern bzw. als Autoren an solchen beteiligt. Zahlreiche Publikationen finden Sie hier: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=Helios%20AND%20Wuppertal&sort=pubdate&page=2
Doktorandenbetreuung Betreuung von Doktoranden der Humanmedizin, Pharmazie und anderer, meist naturwissenschaftlicher Disziplinen, findet an den entsprechenden Kliniken der Lehrstühle und Professoren statt. Jährlich werden etwa 15 Promotionen in der Humanmedizin abgeschlossen. Auch Habilitationen sind möglich.
Nr. Ausbildung in anderen Heilberufen Kommentar
HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) nur praktische Ausbildung
HB10 Entbindungspfleger und Hebamme Bildungsakademie NRW
HB12 Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)

Frank Blasius

Patientenfürsprecher gemäß Krankenhausgesetz NRW

Heusnerstr. 40
42283 Wuppertal

Tel.: 0202-896-2885
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@suisalb.knarf

Tanja Bertol

Beschwerdemanagement für die Standorte Barmen, Elberfeld und Bergisch Land (Schmerztherapie)

Heusnerstr. 40
42283 Wuppertal

Tel.: 0202-896-2959
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@lotreb.ajnat

Caroline Scheidereiter-Krüger

Qualitätsmanagerin

Heusnerstr. 40
42283 Wuppertal

Tel.: 0202-896-2679
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@regeurk-retierediehcs.enilorac

Prof. Dr. med. Patrick Haage

Vorsitzender

Heusnerstr. 40
42283 Wuppertal

Tel.: 0202-896-2565
Mail: ed.tiehdnuseg-soileh@egaah.kcirtaP