Zurück zu den Suchergebnissen

Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift GmbH

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-0
Fax: 040-7280-2246
Mail: ed.kebnier-suahneknark@tairaterkes.fg

  • Anzahl Betten: 351
  • Anzahl der Fachabteilungen: 12
  • Vollstationäre Fallzahl: 17.740
  • Krankenhausträger: Elisabeth Vinzenz Verbund GmbH
  • Art des Trägers: freigemeinnützig
  • Akademisches Lehrkrankenhaus
      • Hamburg
Weitere Informationen
  • Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht
    Keine Teilnahme
Brustkrebs

http://www.brustzentrum-herzogtum-lauenburg.de/

Erbrachte Menge 65
Ausnahme? Keine Ausnahme
Erbrachte Menge 13
Ausnahme? Keine Ausnahme
Erbrachte Menge 40
Ausnahme? Keine Ausnahme
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 65
Leistungsmenge Prognosejahr: 78
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 13
Leistungsmenge Prognosejahr: 10
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 40
Leistungsmenge Prognosejahr: 41
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Nr. Erläuterung
CQ01 Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma
  • Klärender Dialog abgeschlossen: nein
  • Klärender Dialog nicht abgeschlossen: nein
  • Keine Teilnahme am klärenden Dialog: nein
  • Mitteilung über Nichterfüllung der pflegerischen Versorgung ist nicht erfolgt: nein
Anzahl Gruppe
66 Fachärztinnen und Fachärzte, psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten, die der Fortbildungspflicht* unterliegen
41 Anzahl derjenigen Fachärztinnen und Fachärzte aus Nr. 1, die einen Fünfjahreszeitraum der Fortbildung abgeschlossen haben und damit der Nachweispflicht unterliegen
37 Anzahl derjenigen Personen aus Nr. 2, die den Fortbildungsnachweis gemäß § 3 der G-BA-Regelungen erbracht haben
* nach den „Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Fortbildung der Fachärztinnen und Fachärzte, der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten im Krankenhaus“
  • Arzneimittelkommission

Übergreifende Qualitätsmanagementdokumentation

10.11.2017

  • Bereitstellung einer geeigneten Infrastruktur zur Sicherstellung einer fehlerfreien Zubereitung
  • Zubereitung durch pharmazeutisches Personal
  • Anwendung von gebrauchsfertigen Arzneimitteln bzw. Zubereitungen
  • Vorhandensein von elektronischen Systemen zur Entscheidungsunterstützung (z.B. Meona®, Rpdoc®, AIDKlinik®, ID Medics® bzw. ID Diacos® Pharma)
  • Spezielle AMTS-Visiten (z. B. pharmazeutische Visiten, antibiotic stewardship, Ernährung)
  • Teilnahme an einem einrichtungsübergreifenden Fehlermeldesystem (siehe Kapitel 12.2.3.2)
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Arzneimittelverwechslung
  • Aushändigung von arzneimittelbezogenen Informationen für die Weiterbehandlung und Anschlussversorgung der Patientin oder des Patienten im Rahmen eines (ggf. vorläufigen) Entlassbriefs
  • Aushändigung des Medikationsplans
  • bei Bedarf Arzneimittel-Mitgabe oder Ausstellung von Entlassrezepten
Tätigkeit
Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Erläuterung

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg verfügt das Krankenhaus über diese Lehrbefugnisse: Innere Medizin, Allgemein-, Viszeral- u. Thoraxchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Frauenheilkunde u. Geburtshilfe, Anästhesie, Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Radiologie.

Ausbildung in anderen Heilberufen
Kommentar

in Kooperation mit der Medical School Academia Chirurgica, Düsseldorf

Kommentar

Am Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist eine eigene Gesundheits- und Krankenpflegeschule etabliert. Ziele der dreijährigen Ausbildung sind neben dem Erlernen der fachlichen Kompetenz die Förderung der persönlichen Weiterentwicklung junger Menschen in Verbindung mit christlichen Werten.

Kommentar

Am Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift ist eine eigene Gesundheits- und Krankenpflegeschule etabliert. Ziele der dreijährigen Ausbildung sind neben dem Erlernen der fachlichen Kompetenz die Förderung der persönlichen Weiterentwicklung junger Menschen in Verbindung mit christlichen Werten.

Kommentar

in Kooperation mit der Medical School Academia Chirurgica, Düsseldorf

Frau Esther Juhre

Beschwerdebeauftragte

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-5445
Mail: ed.kebnier-suahneknark@erhuj.rehtse

Frau Esther Juhre

Beschwerdebeauftragte

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-5445
Mail: ed.kebnier-suahneknark@gnuniem

Dr. med. Elke Wittkowski

Krankenhaushygienikerin

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-5032
Mail: ed.kebnier-suahneknark@ikswokttiw.ekle

Petra Ellgas

Schwerbehindertenbeauftragte

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-5430
Mail: ed.kebnier-suahneknark@saglle.artep

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-0
Fax: 040-7280-2246
Mail: ed.kebnier-suahneknark@tairaterkes.fg

Herr Thomas Meyer

Pflegedienstleitung

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-3701
Mail: ed.kebnier-suahneknark@noitkeridegelfp

Herr Björn Pestinger

Geschäftsführer

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-3700
Mail: ed.kebnier-suahneknark@tairaterkes.fg

Herr Björn Pestinger

Geschäftsführer

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-3700
Mail: ed.kebnier-suahneknark@regnitsep.nreojb

Prof. Dr. med. Stefan Jäckle

Ärztlicher Direktor, Chefarzt

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Tel.: 040-7280-3400
Mail: ed.kebnier-suahneknark@kinilk-ehcsinizidem

IK: 260101193

Standortnummer: 00