Zurück zu den Suchergebnissen

Robert-Koch-Krankenhaus Apolda GmbH

Robert-Koch-Krankenhaus Apolda GmbH
Robert-Koch-Krankenhaus Apolda GmbH

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-571001
Fax: 03644-57-1080
Mail: ed.adlopa-kkr@rennim.a

  • Anzahl Betten: 177
  • Anzahl der Fachabteilungen: 7
  • Vollstationäre Fallzahl: 9.514
  • Teilstationäre Fallzahl: 939
  • Ambulante Fallzahl: 23.870
  • Krankenhausträger: Kreis Weimarer Land (100 %iger Gesellschafter)
  • Art des Trägers:
  • Sonstige Angaben: gemeinnützig
  • Akademisches Lehrkrankenhaus
      • Friedrich-Schiller-Universität Jena
Weitere Informationen
  • Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht
    Keine Teilnahme
  • Qualität bei der Teilnahme am Disease-Management-Programm (DMP)
    Keine Teilnahme
Erbrachte Menge 234
Ausnahme? Keine Ausnahme
Erbrachte Menge 7
Ausnahme? Keine Ausnahme
Markteintritt zum 07.03.2019
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 234
Leistungsmenge Prognosejahr: 233
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? nein
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Gesamtergebnis Prognosedarlegung: ja
Leistungsmenge Berichtsjahr: 7
Leistungsmenge Prognosejahr: 11
Prüfung Landesverbände? ja
Ausnahmetatbestand? ja
Ergebnis der Prüfung der Landesbehörden? nein
Übergangsregelung? nein
Nr. Erläuterung
CQ07 Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Versorgung von Früh- und Reifgeborenen – Perinataler Schwerpunkt
  • Klärender Dialog abgeschlossen: nein
  • Klärender Dialog nicht abgeschlossen: nein
  • Keine Teilnahme am klärenden Dialog: nein
  • Mitteilung über Nichterfüllung der pflegerischen Versorgung ist nicht erfolgt: nein
Anzahl Gruppe
48 Fachärztinnen und Fachärzte, psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten, die der Fortbildungspflicht* unterliegen
39 Anzahl derjenigen Fachärztinnen und Fachärzte aus Nr. 1, die einen Fünfjahreszeitraum der Fortbildung abgeschlossen haben und damit der Nachweispflicht unterliegen
38 Anzahl derjenigen Personen aus Nr. 2, die den Fortbildungsnachweis gemäß § 3 der G-BA-Regelungen erbracht haben
* nach den „Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Fortbildung der Fachärztinnen und Fachärzte, der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten im Krankenhaus“
  • Arzneimittelkommission
  • Bereitstellung einer geeigneten Infrastruktur zur Sicherstellung einer fehlerfreien Zubereitung
  • Zubereitung durch pharmazeutisches Personal
  • Anwendung von gebrauchsfertigen Arzneimitteln bzw. Zubereitungen
  • Vorhandensein von elektronischen Systemen zur Entscheidungsunterstützung (z.B. Meona®, Rpdoc®, AIDKlinik®, ID Medics® bzw. ID Diacos® Pharma)
  • elektr. Unterstützung bei der Arzneimittelbestellung
  • Fallbesprechungen
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Arzneimittelverwechslung
  • Spezielle AMTS-Visiten (z. B. pharmazeutische Visiten, antibiotic stewardship, Ernährung)
  • Aushändigung von arzneimittelbezogenen Informationen für die Weiterbehandlung und Anschlussversorgung der Patientin oder des Patienten im Rahmen eines (ggf. vorläufigen) Entlassbriefs
  • Aushändigung von Patienteninformationen zur Umsetzung von Therapieempfehlungen
  • Aushändigung des Medikationsplans
  • bei Bedarf Arzneimittel-Mitgabe oder Ausstellung von Entlassrezepten
  • Apotheke zur Nachversorgung am Haus
Tätigkeit
Erläuterung

Abnahme der 2. Ärztlichen Prüfung an der FSU Jena, Abnahme von Prüfungen zur Erlangung der Facharzt- und Teilgebietskompetenz (FA, TG) durch mehrere Chefärzte des Hauses

Erläuterung

Zur kontinuierlichen Verbesserung des letzten Ausbildungsabschnitts im Studiengang Humanmedizin wurde in unserm akademischen Lehrkrankenhaus das Projekt "PJplus 2.0" des Universitätsklinikums Jena etabliert. PJ-Beauftragter: CA Dr. J. Glombitza; PJplus 2.0- Mentorin: OÄ Dr. K. Rolle

Erläuterung

Zusammenarbeit mit der Friedrich- Schiller- Universität Jena; Teilnahme am "QUIPS"- Projekt zur Schmerztherapie und "ALERTS" zur Sepsisforschung

Ausbildung in anderen Heilberufen
Kommentar

Das Robert-Koch-Krankenhaus Apolda bildet jährlich zehn Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen aus. Sie werden in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales in Weimar durch Diplom-Medizin-Pädagogen auf ihren Beruf vorbereitet.

Kommentar

Teile der praktischen Ausbildung auch für Physiotherapiestudenten im Bachelor und Master

Kommentar

In Kooperation mit der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena Duales Studium Bachelor of Sience Geburtshilfe/ Hebammenkunde

Kommentar

Kommentar

Teile der praktischen Ausbildung

Kommentar

Teile der praktischen Ausbildung, auch für Bachelorstudenten der EAH Jena

n. n.

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1001
Mail: ed.adlopa-kkr@rehcerpsreufnetneitap

Andrea Thorwarth

Sozialarbeiterin

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1027
Mail: ed.adlopa-kkr@htrawroht.a

Dr. med. Andrea Kemper

Krankenhaushygienikerin

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1701
Mail: ed.adlopa-kkr@repmek.a

PD Dr. med. Roger Secknus

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1307
Mail: ed.adlopa-kkr@nni.kes

Andrea Thorwarth

Sozialdienst

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-571027-
Mail: ed.adlopa-kkr@htrawroht.a

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-571001
Fax: 03644-57-1080
Mail: ed.adlopa-kkr@rennim.a

Uta Ducke

Pflegedienstleiterin

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1216
Mail: ed.adlopa-kkr@ekcud.u

Uwe Koch

Geschäftsführer

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1001
Mail: ed.adlopa-kkr@rennim.a

Uwe Koch und Dr. med. Martin Huber

Geschäftsführer

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1001
Mail: ed.adlopa-kkr@rennim.a

Dr. med. Martin Huber

Geschäftsführer, Ärztlicher Direktor

Jenaer Straße 66
99510 Apolda

Tel.: 03644-57-1003
Mail: ed.adlopa-kkr@relhok.m

IK: 261600382

Weitere IK: 261600382

Standortnummer: 00