Ilmtalklinik GmbH Pfaffenhofen

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Zentralbereichsleitung Medizincontrolling / Qualitätsmanagement

Michael Wagner

Krankenhausstraße 70
85276 Pfaffenhofen

Tel.: 08441-79-1056
Mail: moc.znaillakinilk@rengaw.leahcim

AG-QM (Qualitätsmanagement / Risikomanagement / Medizinischer Bereich / Verwaltungsbereich / Hygiene)

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Risikomanagement

Risikomanager / Unternehmensentwicklung

Christoph Seika

Krankenhausstraße 70
85276 Pfaffenhofen

Tel.: 08441-79-1074
Mail: moc.znaillakinilk@akies.hpotsirhc

AG-QM (Qualitätsmanagement / Risikomanagement / Medizinischer Bereich / Verwaltungsbereich / Hygiene)

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM05

Schmerzmanagement

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM06

Sturzprophylaxe

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Qualitätszirkel
  • Tumorkonferenzen
  • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
  • Palliativbesprechungen
  • Akutgeriatrie
  • Stroke Unit
  • Regionales Traumanetzwerk
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM14

Präoperative Zusammenfassung vorhersehbarer kritischer OP-Schritte, OP-Zeit und erwartetem Blutverlust

Inhalte der QM-und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM15

Präoperative, vollständige Präsentation notwendiger Befunde

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

RM18

Entlassungsmanagement

Inhalte der QM- und Risiko-Softwaremodule (11.09.2020)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: monatlich

Maßnahmen

z. Bsp. im Bereich Patientensicherheit: Der zentrale Notfallknopf in den Patientenzimmern informiert automatisch alle im Haus befindlichen Zuständigen über eine Alarmschleife und zusätzlich den im Haus befindlichen Notarzt, sofern er nicht extern unterwegs ist. Alle Assistenzärzte werden regelmäßig zusätzlich in Intubation und Reanimation geschult.


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 11.09.2020

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt monatlich

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt monatlich

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf


Nr. Erläuterung

Sonstiges