kbo-Kinderzentrum München

Beschwerdemanagement

Strukturiertes Beschwerdemanagement wurde eingeführt: ja

Ein strukturiertes Lob- und Beschwerdemanagement ist seit Ende 2006 implementiert. Seit Ende 2010 ist dieses EDV-gestützt.

Schriftliches Konzept existiert: ja

Beschwerden können persönlich geäußert oder in Briefkästen abgegeben werden. Anonyme Beschwerden sind zulässig, der Beschwerdeführer bekommt dann keine Rückmeldung. Die Beschwerden werden zentral erfasst, notwendige Maßnahmen von den zuständigen Personen veranlasst. Die Auswertung fließt in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit ein.

Umgang mit mündlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Mündliche Beschwerden können direkt beim Zuständigen für Beschwerdemanagement oder bei einem anderen Mitarbeiter abgegeben werden. Im zweiten Fall leitet der Mitarbeiter die Beschwerde auf Wunsch der Eltern an das zentrale Beschwerdemanagement weiter, wo sie bearbeitet wird.

Umgang mit schriftlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Schriftliche Beschwerden können direkt beim Zuständigen für Beschwerdemanagement, in den Briefkästen oder an einem anderen Mitarbeiter des Hauses abgegeben werden. Im zweiten Fall werden diese an das zentrale Beschwerdemanagement weitergeleitet und bearbeitet.

Zeitziele für die Rückmeldung sind definiert: ja

Ist der Beschwerdeführer bekannt, wird er über den Eingang seiner Beschwerde nach Aufnahme dieser informiert. Nach Erhalt der Stellungnahme/Lösungen für das Problem wird diese an ihn weitergeleitet

Erläuterungen

Die Ansprechperson für das Beschwerdemanagement ist die QMB.


Ansprechpersonen

QMB

Madlen Schwaiger

Heiglhofstraße 65
81377 München

Tel.: 089-71009-258
Fax: 089-71009-276
Mail: ed.obk@regiawhcs.neldam

Erläuterungen

Ein Patientenfürsprecher ist in regelmäßigen Abständen anwesend. Es gibt einen Briefkasten mit Kontaktangaben zum Patientenfürsprecher neben dem Eingang der Station.


Fürsprechpersonen

Patientenfürsprecher

Klaus Funke

Heiglhofstraße 65
81377 München

Tel.: 0151-16641018-
Mail: ed.obk@eknuf.sualk

Anonyme Eingabemöglichkeiten existieren: ja

Anonyme Beschwerden können über die Briefkästen abgegeben werden.

Patientenbefragungen wurden durchgeführt: ja

Patientenbefragungen werden kontinuierlich durchgeführt. Die Ergebnisse fließen in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit ein.

Einweiserbefragungen wurden durchgeführt: ja

Einweiser- bzw. Zuweiserbefragungen finden in einem 2-Jahresturnus statt. Die Ergebnisse fließen in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit ein.