Universitätsklinikum Münster

Service & Ausstattung

Am UKM stehen 129 Einbettzimmer (zzgl. Einbettzimmer auf den Intensivstationen) zur Verfügung. Bei Bedarf werden in verschiedenen Kliniken Zweibettzimmer in Einbettzimmer umgewandelt.

106 Einbettzimmer (zzgl. Einbettzimmer auf den Intensivstationen) haben eine eigene Nasszelle.

Mutter-Kind-Zimmer werden nach Bedarf eingerichtet.

Das UKM verfügt über 468 Zweibettzimmer (zzgl. Zweibettzimmern auf den Intensivstationen).

116 Zweibettzimmer (zzgl. Einbettzimmer auf den Intensivstationen) sind mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet.

Das Lehrerkollegium der Krankenhausschule (Helen-Keller-Schule) unterrichtet alle Schulformen. Der Unterricht orientiert sich nach Rücksprache mit dem behandelnden Ärzteteam an der persönlichen Belastung des Kindes. Die Helen-Keller-Schule befindet sich in der Schmeddingstr. 54, 48149 Münster.

In den onkologischen und weiteren Kliniken wird eine Trauerbegleitung für Patienten und Angehörige angeboten; ein Abschiedsraum steht zur Verfügung.

Ein Rooming-in ist in verschiedenen Kliniken des UKM möglich, z.B. in den Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, der Abteilung für Kinder- und Neugeborenenchirurgie und der Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Kind in der Klinik aufgenommen zu werden. Zudem stehen das Familienhaus und "Wohnen für Angehörige" in direkter Nähe zum UKM zur Verfügung.

Die Seelsorge am UKM richtet sich an Patienten, Angehörige und Mitarbeiter des Hauses. Die Räume der evangelischen und katholischen Seelsorger befinden sich im Zentralklinikum auf der Ebene 04 West und in der Waldeyerstraße 12-14 (neben der Klinikkirche „Maria Heil der Kranken“).

Am UKM werden nahezu wöchentlich Veranstaltungen, Fortbildungen und Aktionen für Patienten und Angehörige, Ärzte und medizinisches Fachpersonal angeboten. Aufgrund der Corona Situation finden am UKM teilweise nur ausgewählte Online-Veranstaltungen statt.

Verschiedene Kliniken des UKM arbeiten eng mit Selbsthilfeorganisationen zusammen. So bietet z.B. die Hautklinik Zusammenarbeit und Kontaktmöglichkeiten zu mehreren Selbsthilfeorganisationen verschiedener Themen (Alllergie/Asthma, Hautkrebs, Schuppenflechte etc.) an.

Vegane Ernährung nur nach ärztlicher Anordnung; Angebote für koscheres Essen können im Einzelfall mit der Küche abgesprochen werden.