Klinikum Bamberg - Betriebsstätte am Michelsberg

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Leitung Zentrales Qualitäts- und Risikomanagement

Angela Herold Dipl.-Psych.

Tel.: 0951-503-11013
Fax: 0951-503-11009
Mail: ed.grebmab-gnutfitslaizos@dloreh.alegna

Stabstelle Zentrales Qualitäts- und Risikomanagement In den zertifizierten Zentren werden regelmäßig QM-Sitzungen / Qualitätszirkel durchgeführt. Die Tagungsfrequenzen sind von Fachabteilung zu Fachabteilung unterschiedlich (monatlich, quartalsweise, halbjährlich).

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Risikomanagement

Leitung Zentrales Qualitäts- und Risikomanagement

Angela Herold Dipl.-Psych.

Tel.: 0951-503-11013
Fax: 0951-503-11009
Mail: ed.grebmab-gnutfitslaizos@dloreh.alegna

Die Leitungskonferenz tagt quartalsweise zur Sichtung des Risikoberichtes und ggf. zur Entscheidung über die Aufnahme neuer Risiken

Tagungsfrequenz: quartalsweise

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

Konzept Sektorenübergreifendes Qualitäts- und Risikomanagement (01.04.2020)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Zuständigkeiten der Reanimationsteams (30.07.2019)

RM05

Schmerzmanagement

Leitlinie zum Schmerzmanagement (10.06.2016), Akutschmerzdienst Organisationsstatut (01.04.2021) (30.08.2021)

RM06

Sturzprophylaxe

Auswertung Sturzprotokolle monatliche Auswertung (31.12.2020)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Dekubitusprophylaxe (30.11.2017)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

DA Umgang Freiheitsentziehende Maßnahmen (15.03.2017)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

DA Umsetzung des MPG und MPBetreibV, derzeitig in Überarbeitung (30.08.2021) (21.02.2018)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Tumorkonferenzen
  • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
  • Palliativbesprechungen
  • Qualitätszirkel
  • (Schaden-)Fallanalysen
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM14

Präoperative Zusammenfassung vorhersehbarer kritischer OP-Schritte, OP-Zeit und erwartetem Blutverlust

Transfusionskatalog operative Kliniken (28.02.2016) + WHO - OP-Checkliste (29.04.2019)

RM15

Präoperative, vollständige Präsentation notwendiger Befunde

CL-Patientenvorbereitung vom 11.05.16 + WHO OP Checkliste (29.04.2019)

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

Verfahrensanweisung zum Umgang mit Patientenarmband 12.12.2011 + Dienstanweisung zur präoperativen Indikationsprüfung und Befundsichtung (20.01.2020)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

postoperative Überwachung (15.03.2017)

RM18

Entlassungsmanagement

SOP Entlassungsmanagement (01.07.2019)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Maßnahmen

Veröffentlichung von CIRS-Fällen (6x/Jahr) in der internen Publikation "CIRS-Aktuell", Durchführung von internen Risikoaudits zu Schwerpunktthemen aus dem CIRS Erstellung von Verfahrensanweisungen (z.B. Standard zur korrekten Blutentnahme, Dysphagiemanagement) abteilungsinterne Besprechung von CIRS-Fällen


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 07.04.2021

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt monatlich

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt monatlich

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: andere Frequenz


Nr. Erläuterung

Sonstiges

EF03

KH-CIRS (Deutsche Krankenhausgesellschaft, Aktionsbündnis Patientensicherheit, Deutscher Pflegerat, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)