Knappschaftsklinikum Saar GmbH, Krankenhaus Püttlingen

Beschwerdemanagement

Strukturiertes Beschwerdemanagement wurde eingeführt: ja
Schriftliches Konzept existiert: ja

Unsere Vorgehensweise zum Beschwerdemanagement ist in einer Verfahrensanweisung geregelt. Darin ist die Ablauforganisation (Beschwerdeanimation, -annahme, -bearbeitung und -auswertung) verbindlich festgelegt

Umgang mit mündlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Geregelt ist, dass jeder Mitarbeiter für die Annahme einer Beschwerde zuständig ist. Mündliche Beschwerden werden von dem angesprochenen Mitarbeiter auf dem dafür vorgesehenen Formular protokolliert und entsprechend der Verfahrensanweisung bearbeitet

Umgang mit schriftlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Schriftliche Beschwerden werden an die betroffene Abteilung weitergeleitet und um eine schriftliche Stellungnahme gebeten. Entsprechende Maßnahmen (Klärung des Problems, Gespräche mit betroffenen Mitarbeitern, Korrekturmaßnahmen, etc.) werden in Abstimmung mit dem Dienstvorgesetzten eingeleitet. Zudem können Anregungen auf dem Bogen "Ihre Meinung ist uns wichtig" notiert werden

Zeitziele für die Rückmeldung sind definiert: ja

Mündliche Patientenbeschwerden werden – wenn möglich - sofort bearbeitet. Bei schriftlichen Beschwerden erhält der Beschwerdeführer innerhalb von 8 Tagen eine Antwort auf sein Anliegen.

Erläuterungen

In der Verfahrensanweisung sind die Ansprechpartner benannt und deren Aufgaben beschrieben.


Ansprechpersonen

Krankenhausdirektor

Mario Schüller

Tel.: 06898-55-3281
Fax: 06898-55-2459
Mail: ed.raaskk@negniltteup.gnutlawrev

Erläuterungen

Weiterer Ansprechpartner für die Patienten ist der Patientenfürsprecher mit wöchentlicher Sprechstunde. Stationäre Patienten erhalten bei der Aufnahme ein Informationsblatt auf dem dessen Sprechzeiten angegeben sind und ein Merkblatt für Anregungen, Bitten und Beschwerden. Ein Briefkasten für Mitteilungen an den Patientenfürsprecher befindet sich in der Eingangshalle.


Fürsprechpersonen

Patientenfürsprecher

Lothar Feld

Tel.: 06806-81263-
Mail: ed.enilno-t@dlef.rahtol

Anonyme Eingabemöglichkeiten existieren: ja

Anonyme Beschwerden können über das Sekretariat der Verwaltung oder die Qualitätsmanagementbeauftragte eingegeben werden. Zudem sind anonyme Beschwerdebögen vorhanden, diese liegen zentral im gesamten Klinikum aus.

Patientenbefragungen wurden durchgeführt: ja

Es wird eine kontinuierliche (d.h. zeitlich unbefristete) Patientenbefragung durchgeführt. Jeder stationär aufgenommene Patient erhält dazu den Fragebogen "Ihre Meinung ist uns wichtig". Ergänzend befragen wir auch alle Patienten der Organzentren.

Einweiserbefragungen wurden durchgeführt: ja

Einweiserbefragungen werden mit Unterstützung eines externen Instituts durchgeführt. Dies gewährleistet wissenschaftlich und statistisch gesicherte Befragungsergebnisse und ermöglicht den Vergleich mit anderen Kliniken.