Krankenhaus Saarlouis vom DRK

Medizinisch-pflegerische Leistungen

Das Krankenhaus SLS vom DRK greift auf 2 autologe Verfahren zurück, zum Einen auf die präoperative Eigenblutentnahme, Auftrennung in Komponenten und Lagerung durch die Blutspendezentrale Saarbrücken, zum Anderen auf den intraoperativen Einsatz eines Cell-Safers zur maschinellen Autotransfusion (MAT)

z. B. reflektorische Atemtherapie

Im AKTIVITAS-Konzept umgesetzt

Anwendung über Physiotherapeuten und Pflegende

Individuelle Diabetesberatung durch unsere qualifizierte Diabetesberaterin.

Funktionelle Testung im ADL-Bereich, z. B. Esstraining, An-/Auskleiden, Förderung der Selbständigkeit bei der Körperpflege, Hantieren mit Gegenständen zur Verbesserung der Integration der oberen Extremitäten, z. B. feinmotorische, selektive Handlings, Wahrnehmungs- und Sensibilitätsstörung.

Im AKTIVITAS-Konzept umgesetzt. 2 Mitarbeiterinnen sind als Aktivitas-Trainer ausgebildet. Die Anwendung kinesthetischer Techniken wird unseren Mitarbeitern in Schulungen vermittelt und im therapeutischen Alltag entsprechend umgesetzt.

Konventionelle Massagen, weiterhin u. a. manipulative Massage nach Terrier

Bewegungstherapien, Atemtherapie, Vibraxtherapie, physikalische Schmerztherapie, Lymphdrainage, Fango, Kryotherapie (Eis), Hydrotherapie, Elektrotherapie, Schlingentisch, Laufbandergometrie

z. B. Behandlung von wahrnehmungsgestörten Patienten nach Affolter

Schmerzkonsiliarische Betreuung von Patienten aller Abteilungen. Schmerzlinderung in der Geburtshilfe: z. B. durch Anwendung von Lachgas, Massagen, Bäder, Wärme und Bewegung sowie Atemtechniken. Periduralanästhesie (Walking-PDA), krampflösende Schmerzmedikation.

z. B. Muskelentspannung nach Jacobson, Feldenkraistechniken

Behandlung von Sprachstörungen (Aphasien), Sprechstörungen (Dysarthrien) und Stimmstörungen, Therapie nach Versorgung mit Trachealkanülen

Auf jeder Station stehen ausgebildete ICW-Wundexperten zur Verfügung. Ziel unseres Wundmanagements ist die Wundversorgung nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen, aber auch die Durchführung präventiver Maßnahmen zur Vermeidung von Wunden.

Hörscreening bei Neugeborenen

Neuropsychologische Testungen, z. B. Apraxietestung, Neglect-Testung, Hemianopsietestung. Testungen bei Verdacht auf Demenz, z. B. Mini Mental, Demtect, Uhrentest, Sidamtestung.

Diagnoseabhängige Einbeziehung der Angehörigen in den Behandlungsprozess, z. B. Erlernen von und Anleitung zu Lagerungs- und Handlingtechniken. Seminare für Paare und Eltern.

Diabetesberatung nach Qualifikation Deutsche Diabetes Gesellschaft

Durch ein strukturiertes Entlassmanagement wird eine kontinuierliche Weiterbetreuung gewährleistet. Geschultes Personal steht allen pflege- und hilfsbedürftigen Patienten, die nach dem Krankenhausaufenthalt weiterversorgt werden müssen, mit verschiedenen Beratungs- und Hilfsangeboten zur Seite.

Unsere Breast care nurse begleitet unsere an Brustkrebs erkrankten Patientinnen durch den gesamten Behandlungsprozess. Onkolotsen helfen onkologischen PatienInnen und deren Angehörigen, während der Erkrankung einen optimalen Weg durch die Versorgungsangebote zu finden.

u. a. Hospizvereine, Maltherapie für Brustkrebspatientinnen.

Die Abteilung Sozialdienst unterteilt sich in den Krankenhaussozialdienst und den Sozialdienst Brustkrebszentrum. Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiterinnen, die Ihnen gerne behilflich sind. Die Beratung ist für Patienten und Angehörige kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

1x pro Jahr veranstalten wir eine Baby-Messe mit vielfältigen Anregungen und Angeboten für unsere Kleinsten, Freunde und Familien. Ebenfalls 1x pro Jahr: Informationstag für Brustkrebspatientinnen.

z. B. Diagnostik, Therapie und Festlegung der Koststufe bei Dysphagie, Training der Gesichtsmimik bei Facialisparese, vestibuläre Therapie und Rehabilitation bei Schwindel, Parkinsonbehandlungen, Therapien bei neuromuskulären Erkrankungen, z. B. MS, ALS, Demenzbetreuung

PEKIP, Mütterberatung 1x wöchentlich, Elternseminare/Elternschule, Unterstützungsangebote durch "Frühe Hilfen"

Geburtsvorbereitung für Frauen, Geburtsvorbereitung für Paare, Wochenendintensivkurse für Paare, Yoga während der Schwangerschft, autogenes Training. Informationen über den Geburtsverlauf und die Möglichkeiten der Erleichterung während der Geburt, z. B. richtige Atmung, Entspannung.

Der Säuglingspflegekurs umfasst insgesamt 3-4 Stunden und vermittelt Ihnen Kenntnisse über die Pflege des Säuglings sowie alternative Wickelmethoden. Der Kurs beinhaltet viel Wissenswertes und prakt. Übungen zum Umgang mit Ihrem Kind.

Wochenbettbetreuung, Beratung bei Fragen, Problemen und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Wochenbett, Überwachung des Rückbildungsvorgangs. Stillberatung vor, während und nach der Schwangerschaft. Beratung zur Flaschenernährung. Unterstützung und Beratung bei der Pflege des Neugeborenen.

1x pro Monat findet ein Stillvorbereitungskurs statt. Im Rahmen des stationären Aufenthaltes stehen Ihnen an 5 Tagen der Woche Stillberaterinnen zur Verfügung.

Eine spezielle Rückbildungsgymnastik fördert die Rückbildung der Gebärorgane und der stark überdehnten Muskulatur von Bauch und Beckenboden. Sie beugen damit Senkungsbeschwerden, wie z. B. Harninkontinenz vor. Außerdem können Sie Erfahrungen austauschen und Kontakte zu anderen Müttern knüpfen.

Kreißsaalführungen, Informationsveranstaltungen rund um unser Angebot zu Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und zur Betreuung Ihres Babys. Elternseminare, PEKIP; Prager Eltern-Kind-Programm, Tragekurse nach Bedarf.