Universitätsklinikum Essen

Beschwerdemanagement

Strukturiertes Beschwerdemanagement wurde eingeführt: ja

Anregungen, Beschwerden, Sorgen, Lob und Hinweise aller Art von Patienten, deren Angehörigen und Besuchern werden entgegengenommen. Jede Rückmeldung wird beantwortet und streng vertraulich behandelt.

Schriftliches Konzept existiert: ja

Eine Dienstanweisung regelt den Umgang mit Patientenrückmeldungen. Für die Dokumentation und Auswertung steht ein Softwaretool zur Verfügung.

Umgang mit mündlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Eine Dienstanweisung regelt den Umgang mit Patientenrückmeldungen. Für die Dokumentation und Auswertung steht ein Softwaretool zur Verfügung.

Umgang mit schriftlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Eine Dienstanweisung regelt den Umgang mit Patientenrückmeldungen. Für die Dokumentation und Auswertung steht ein Softwaretool zur Verfügung.

Zeitziele für die Rückmeldung sind definiert: ja

Eine Dienstanweisung regelt den Umgang mit Patientenrückmeldungen. Die Zeitziele sind klar hinterlegt.

Erläuterungen

Frau Martina Beher steht für die Patientenrückmeldungen als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Ein Bericht für die Öffentlichkeit wird nicht erstellt.


Ansprechpersonen

Beschwerdemanagementbeauftragte

Martina Beher

Hufelandstr. 55
45122 Essen

Tel.: 0201-723-85399
Fax: 0201-723-5225
Mail: ed.nesse-ku@negnudlemkceurnetneitap

Fürsprechpersonen

Patientenfürsprecherin

Christa van de Sand

Hufelandstr. 55
45122 Essen

Tel.: 0201-723-2515
Mail: ed.nesse-ku@rehcerpsreufnetneitap

Anonyme Eingabemöglichkeiten existieren: ja

Neu in 2020: SayWay Feedback-Stelen im Eingangsbereich des Haupthauses und rotierend in den Kliniken. Patienten und Besucher haben die Möglichkeit, mithilfe der Anwendungssoftware, installiert auf dem Tablet, ein Feedback abzugeben. Die Auswertung der Befragungsergebnisse erfolgt über ein Online-Reporting-Tool.

Patientenbefragungen wurden durchgeführt: ja
Webseite zur Patientenbefragung

Alle zwei Jahre wird am UK Essen eine schriftliche Patientenbefragung mit Hilfe des Picker-Institutes durchgeführt. In diesem Zuge werden einige tausend Patienten angeschrieben und um ihre Meinung zu ihrem Aufenthalt befragt. Des Weiteren führen wir seit Februar 2017 eine kontinuierliche Patientenbefragung durch.

Einweiserbefragungen wurden durchgeführt: ja

Im Jahr 2015 wurde erstmals eine zentral strukturierte Einweiserbefragung durchgeführt. Diese wurde 2018/2019 wiederholt. Die nächste Einweiserbefragung ist für 2022 geplant.