Georg-von-Liebig-Krankenhaus

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

QM-Beauftragte

Team Qualitätsmanagement

Rinckstraße 7 - 9
83435 Bad Reichenhall

Tel.: 08651-708-0
Mail: ed.kinilk-sulas@mq

QM

Tagungsfrequenz: monatlich

Risikomanagement

Ärztliche Leitung

Oliver Hirschsteiner

Rinckstraße 7 - 9
83435 Bad Reichenhall

Tel.: 08651-708-0
Mail: ed.kinilk-sulas@gnutlawrev

QM

Tagungsfrequenz: monatlich

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

.2015-01-01 (01.01.2015)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM03

Mitarbeiterbefragungen

RM06

Sturzprophylaxe

.2015-01-01 (01.01.2015)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

.2015-01-01 (01.01.2015)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

.2015-01-01 (01.01.2015)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

2015-01-01 (01.01.2015)

RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM15

Präoperative, vollständige Präsentation notwendiger Befunde

,2015-01-01 (01.01.2015)

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

,2015-01-01 (01.01.2015)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

,2015-01-01 (01.01.2015)

RM18

Entlassungsmanagement

2015-01-01 (01.01.2015)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: monatlich

Maßnahmen

Im Rahmen des Qualitätsmanagements


Nr. Erläuterung
IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt bei Bedarf

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: