Kliniken Dritter Orden gGmbH Standort Kinderklinik Dritter Orden Passau

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Leitung Organisationsentwicklung (Qualitätsmanagement, Risikomanagement, Prozessmanagement)

Sandra Eder


94008 Passau

Tel.: 0851-7205-126
Mail: ed.uassap-kinilkrednik@rede.ardnas

Das Führungskräftetreffen ist ein wichtiges Informations- und Reflektionsgremium der Krankenhausdirektion mit den Führungskräften. Diese arbeiten kontinuierlich an der Umsetzung der operativen und strategischen Ziele. Zwischen dem Direktorium und der Leitung OE und IT finden 14tägige OE JF statt.

Tagungsfrequenz: wöchentlich

Risikomanagement

Geschäftsführer

Reinhard Schmidt


94008 Passau

Tel.: 0851-7205-113
Fax: 0851-720547-113
Mail: ed.uassap-kinilkrednik@tdimhcs.drahnier

Die Lenkungsgruppe „Risikokommission“ hat die Aufgabe, alle Prozesse der Kinderklinik Dritter Orden Passau im Rahmen eines systematischen Risikomanagements zu analysieren, bewerten und Maßnahmen zu koordinieren. Ergebnisse weiterer QM-Instrumente werden hier genutzt (CIRS, Vorschlagswesen, etc.).

Tagungsfrequenz: quartalsweise

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

Fehler- und Risikomanagement VA (22.06.2021)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM03

Mitarbeiterbefragungen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Reanimation bei Neugeborenen NEO ST Reanimation im Kindesalter ST, REA-Karte ST (05.10.2018)

RM05

Schmerzmanagement

Schmerztherapie - medikamentös und nichtmedikamentös - bei invasiven und nichtinvasiven Maßnahmen ST Schmerzglukose ST Somatisierungsstörung - Somatoforme (Schmerz-) Störung - Vorgehen bei Verdacht ST (20.09.2018)

RM06

Sturzprophylaxe

Sturz- und Unfallprophylaxe ST (24.09.2018)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Dekubitus - Prophylaxe, Lagerung ST (21.09.2018)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Vorgehensweise bei freiheitsentziehenden Maßnahmen DA (26.10.2018)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

Einsatz von Medizinprodukten VA Umgang mit defekten Medizinprodukten PB (31.07.2020)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
  • Palliativbesprechungen
  • Qualitätszirkel
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

Patientenidentifikation PB (20.08.2020)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

Prä- und postoperatives Regime ST (05.10.2018)

RM18

Entlassungsmanagement

Entlassmanagement Checkliste CM NeoPAss FO Entlassung Checkliste FO Entlassung - Patient Pflege ST (23.10.2019)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: wöchentlich

Maßnahmen

Patientenidentifikationsbändern Konsequente Nutzung von Checklisten Optimierung der OP Checkliste Manchester-Triage-System Durchführung wöchentlicher Qualitätsvisiten in ambulanten und stationären Bereichen


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 10.02.2020

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt monatlich

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt quartalsweise

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: