Tagesklinik Ostholstein

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagerin

Daniela Laatz

Rettiner Weg 30
23730 Neustadt i. H.

Tel.: 04561-611-4250
Fax: 04561-611-4549
Mail: ed.soema@ztaaL.aleinaD

Das Gremium besteht aus der Krankenhausdirektion, Vertretern des ärztlicher und pflegerischen Bereichs, den Betriebsräten sowie dem Qualitäts- und Risikomanagement.

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Risikomanagement

Risikomanager

Holger Schmidt-Gebauer

Rettiner Weg 30
23730 Neustadt i. H.

Tel.: 04561-611-4739
Fax: 04561-611-4358
Mail: ed.soema.tdatsuen@ysp.begh

Das Gremium besteht aus der Krankenhausdirektion, Vertretern des ärztlicher und pflegerischen Bereichs, den Betriebsräten sowie dem Qualitäts- und Risikomanagement.

Tagungsfrequenz: halbjährlich

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

ein über Jahre gepflegtes und ständig aktualisiertes Qualitätshandbuch mit integriertem Risikomanagement liegt vor, (21.10.2019)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM03

Mitarbeiterbefragungen

RM05

Schmerzmanagement

ein über Jahre gepflegtes und ständig aktualisiertes Qualitätshandbuch mit integriertem Risikomanagement liegt vor, (21.10.2019)

RM06

Sturzprophylaxe

Sturzprophylaxe (04.04.2019)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

ein über Jahre gepflegtes und ständig aktualisiertes Qualitätshandbuch mit integriertem Risikomanagement liegt vor, (21.10.2019)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

ein über Jahre gepflegtes und ständig aktualisiertes Qualitätshandbuch mit integriertem Risikomanagement liegt vor, (21.10.2019)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

ein über Jahre gepflegtes und ständig aktualisiertes Qualitätshandbuch mit integriertem Risikomanagement liegt vor, (21.10.2019)

RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

PatientInnenarmbänder sollen eingeführt werden. Operative Eingriffe gehören nicht zu unserem Leistungsspektrum. (05.11.2018)

RM18

Entlassungsmanagement

ein über Jahre gepflegtes und ständig aktualisiertes Qualitätshandbuch mit integriertem Risikomanagement liegt vor, (21.10.2019)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Maßnahmen

Erstellung und Überarbeitung von Betriebsanweisungen im Bereich Ergotherapie. Insbesondere bei Neuinbetriebnahme von Geräten. Überarbeitung/ Anpassung der Anleitung zur Händedesinfektion. Aushang in Piktogrammform an exponierter Stelle. Brandschutzordnung, Fluchtwegkennzeichen vorhanden.


Nr. Erläuterung
IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt bei Bedarf

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz:


Nr. Erläuterung