Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Altenburg

Beschwerdemanagement

Strukturiertes Beschwerdemanagement wurde eingeführt: ja

Es existiert seit 2007 eine Verfahrensanweisung zum Beschwerdemanagement mit den Zielen einer frühen Problemerkennung, Reduzierung von Fehlern, Verbesserung der Qualität, Vermeidung von Eskalation und Erhöhung der Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Sie ist auf die Besonderheiten der Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen angepasst.

Schriftliches Konzept existiert: ja

Es besteht eine Verfahrensanweisung zum Beschwerdemanagement, die die Erfassung, Bearbeitung und Auswertung der auftretenden Beschwerden und Problemen regelt, die von Patienten gegenüber Mitarbeitern vorgebracht werden.

Umgang mit mündlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Wird eine Beschwerde mündlich gegenüber einem Mitarbeiter geäu&ert, so ist dieser verpflichtet, dies aufzunehmen, auch wenn sie gegen ihn selber gerichtet ist und versucht diese im Kontakt zu lösen. Sollte der Patient mit der Lösung nicht enverstanden sein, wird die Beschwerde schriftlich erfasst.

Umgang mit schriftlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Der Umgang mit schriftlichen Beschwerden ist über ein mehrstufiges Verfahren abgebildet.

Zeitziele für die Rückmeldung sind definiert: ja

eine Lösung/Reaktion hat unverzüglich zu erfolgen

Erläuterungen

Verantwortlichkeiten sind in der Verfahrensanweisng hinterlegt


Ansprechpersonen

Verwaltung

Jana Krause

Zeitzer Str. 28
04600 Altenburg

Tel.: 03447-562-112
Fax: 03447-562-150
Mail: ed.grubnetla-gnutfitssakul@gnutlawrev

Erläuterungen

ja, siehe A 12-2


Fürsprechpersonen

Patientenfürsprecher

Frau Krüger

Zeitzer Str. 28
04600 Altenburg

Tel.: 03447-562-110
Mail: ed.grubnetla-gnutfitssakul@rehcerpsreufnetneitap

Anonyme Eingabemöglichkeiten existieren: ja

Das Meldeformular für die schriftlichen Beschwerden kann anonym ausgefüllt werden.

Patientenbefragungen wurden durchgeführt: ja

Es wird eine kontinuierliche Patientenbefragung durchgeführt, die Teil des Entlassmanagements ist. Die Auswertung erfolgt 1xjährlich, wird im Qualitätsmanagementausschuss vorgestellt und Ma&nahmen abgleitet.

Einweiserbefragungen wurden durchgeführt: ja

Die Einweiserbefragung erfolgt in regelmäßigen Abständen, wird ausgewertet, im Qualitätsmanagementausschuss vorgestellt und Ma&nahmen abgeleitet.