Klinikum Herford AöR

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Leitung Zentrales Qualitätsmanagement

Dittmar Rabbermann


32049 Herford

Tel.: 05221-94-2775
Fax: 05221-94-291463
Mail: ed.drofreh-mukinilk@nnamrebbaR.ramttiD

- Unternehmensleitung - Leitung Zentrales Qualitätsmanagement

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Risikomanagement

Leitung Zentrales Qualitätsmanagement

Dittmar Rabbermann


32049 Herford

Tel.: 05221-94-2775
Fax: 05221-94-291463
Mail: ed.drofreh-mukinilk@nnamrebbaR.ramttiD

- Ärztlicher Dienst - Pflegedienstleitung - Pflegedienst - Qualitätsmanagement - Wirtschaft und Versorgung - Krankenhaushygiene - Technik und Bauwesen - Personalrat

Tagungsfrequenz: monatlich

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Verhalten bei akut lebensbedrohlichen Notfällen und Reanimationen im Klinikum Herford (12.01.2017)

RM05

Schmerzmanagement

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM06

Sturzprophylaxe

Pflegestandard 03: Sturzprophlaxe in den somatischen Stationen und der in Psychiatrie (14.09.2020)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Pflegestandard 05: Dekubitusprophylaxe (14.09.2020)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Pflegestandard 27: Durchführung von Fixierungen in der Somatik und der Klinik für Psychiatrie (14.08.2015)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Tumorkonferenzen
  • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
  • Pathologiebesprechungen
  • Palliativbesprechungen
  • Qualitätszirkel
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM14

Präoperative Zusammenfassung vorhersehbarer kritischer OP-Schritte, OP-Zeit und erwartetem Blutverlust

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM15

Präoperative, vollständige Präsentation notwendiger Befunde

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

QM-Handbuch (DIN EN ISO 9001:2008) des Klinikum Herford (02.10.2017)

RM18

Entlassungsmanagement

Richtlinie "Entlassmanagement im Klinikum Herford" (26.07.2021)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: monatlich

Maßnahmen

Die eingehenden CIRS-Fälle werden genutzt um sicherheitsrelevante Aspekte rund um die Patientenbetreuung, aber auch im Sinne der Sicherheit der im Klinikum Herford beschäftigten Mitarbeitenden, zu verbessern. Z.B.: - Maßnahmen zur Verbesserung der Medikationssicherheit - Maßnahmen zur Vermeidung von Patientenverwechselungen - Maßnahmen zur Sicherstellung der Behandlungskontinuität bei Verlegungen - Organisationsverbesserungen im Rahmen der Notfallbehandlung


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 12.12.2014

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt jährlich

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt quartalsweise

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz:


Nr. Erläuterung
EF01

CIRS AINS (Berufsverband Deutscher Anästhesisten und Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)

EF06

CIRS NRW (Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen-Lippe, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)