Sächsisches Krankenhaus Altscherbitz

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Qualitäts- und Risikomanagement

Ines Graichen

Leipziger Straße 59
04435 Schkeuditz

Tel.: 034204-87-4328
Fax: 034204-87-3602
Mail: ed.neshcas.sms.lahks@nehciarG.senI

Unser Lenkungsgremium besteht aus einem multiprofessionellen Team, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem ärztlichen und psychologischen Bereich, dem Bereich Pflege und dem administrativen Bereich (Verwaltung, Wirtschaft, Technik).

Tagungsfrequenz: andere Frequenz

Risikomanagement

Qualitäts- und Risikomanagement

Ines Graichen

Leipziger Straße 59
04435 Schkeuditz

Tel.: 034204-87-4328
Fax: 034204-87-3602
Mail: ed.neshcas.sms.lahks@nehciarG.senI

Die Mitglieder des Risikoteams sind aus folgenden Funktionsbereichen: • 2 Mitarbeiter des ärztlichen Dienstes, • 2 Mitarbeiter des Pflegedienstes, • 2 Mitarbeiter der Verwaltung, • 1 Mitarbeiter der IT-Abteilung.

Tagungsfrequenz: halbjährlich

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

Konzept Risikomanagement (24.06.2015)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Notfallkonzept im stationären und teilstationären Bereich (26.04.2017)

RM06

Sturzprophylaxe

Expertenstandard Sturzprophylaxe (15.09.2017)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe (01.03.2014)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Standard Freiheitsentziehende Maßnahme-Fixierung (01.03.2014)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

Dienstanweisung zum Einsatz von Medizinprodukten (01.04.2014)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Alle Fallbesprechungen-/ Konferenzen sind in einer Besprechungsmatrix geregelt.
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM18

Entlassungsmanagement

Konzept Entlassungsmanagement (01.09.2017)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf

Maßnahmen

bauliche Maßnahmen und Beginn Projekt digitale Medikation und Kurve


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 24.06.2015

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf


Nr. Erläuterung
EF03

KH-CIRS (Deutsche Krankenhausgesellschaft, Aktionsbündnis Patientensicherheit, Deutscher Pflegerat, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)