St.-Marien-Krankenhaus Dresden

Besondere apparative Ausstattung

Ausstattung Erläuterung Notfall­verfügbarkeit 24h
Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen Mehrzeilen-Ganzkörper-CT Ja
Hirnstrommessung Tagableitungen inklusive mobilem und stationärem Langzeit-EEG; bedarfsweise mit Video-Doppelbild-EEG-Aufzeichnung Ja
Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektro-magnetischer Wechselfelder MRT in Kooperation mit niedergelassenen Radiolog(inn)en, Auswertung vor Ort bzw. externe Durchführung, bedarfsweise Datenübermittlung durch Hochgeschwindigkeitsdatenleitung Nein
Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden EMG, NLG, MEP-Untersuchungen können in Notfallsituationen rund um die Uhr durchgeführt werden Ja