Marienkrankenhaus St. Wendel

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagementbeauftragter

Gerhard Backes

Am Hirschberg 1
66606 St. Wendel

Tel.: 06851-59-1212
Fax: 06851-59-1275
Mail: ed.suahneiram@sekcab.drahreg

- Medizin (Innere, Chirurgie, Palliativmedizin) - Pflege - Verwaltung / Wirtschaftsdienst / Technik - Mitarbeitervertretung

Tagungsfrequenz: monatlich

Risikomanagement

Patientensicherheitsverantwortlicher

Martin Bier

Am Hirschberg 1
66606 St. Wendel

Tel.: 06851-59-1601
Mail: ed.suahneiram@dnw.ofni

Tagungsfrequenz:

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM03

Mitarbeiterbefragungen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM05

Schmerzmanagement

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM06

Sturzprophylaxe

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Qualitätszirkel
  • Tumorkonferenzen
  • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
  • Palliativbesprechungen
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM14

Präoperative Zusammenfassung vorhersehbarer kritischer OP-Schritte, OP-Zeit und erwartetem Blutverlust

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM15

Präoperative, vollständige Präsentation notwendiger Befunde

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

QM-Handbuch mit Elementen zum Risikomanagement (Zertifiziert seit 2015 nach DIN EN ISO 9001, proCum Cert, MAAS-BGW und QS Geriatrie) (01.08.2020)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf

Maßnahmen

Einführung Patientenarmband, Überwachung Team-Timeout, Bearbeitung CIRS-Meldungen und andere Eingaben (im Krankenhausdirektorium)


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 31.07.2018

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt bei Bedarf

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: andere Frequenz


Nr. Erläuterung

Sonstiges