Marienkrankenhaus St. Wendel

Besondere apparative Ausstattung

Ausstattung Erläuterung Notfall­verfügbarkeit 24h
Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik Ja
Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse Ja
Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektro-magnetischer Wechselfelder Kooperation mit Radiologischer Praxis am Marienkrankenhaus Nein
Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten) Geburtshilfe Ja
Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen Kooperation mit Radiologischer Praxis am Marienkrankenhaus Ja
Hirnstrommessung wird auch an Narkosearbeitsplätzen zur Überwachung und Steuerung der Narkosetiefe eingesetzt. Ja