Waldhausklinik Deuringen gGmbH

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Dr. Salomon G.

Ltd. Arzt

Sandbergstraße 47-49
86391 Stadtbergen

Tel.: 0821-43050-
Mail: ed.kinilksuahdlaw@ofni

Geschäftsführung Pflegedienst Funktionsdienst ärztlicher Dienst

Tagungsfrequenz: halbjährlich

Risikomanagement

Ltd. Arzt

Salomon G.

Tel.: 0821-43050-
Fax: 0821-4305-179
Mail: ed.kinilksuahdlaw@ofni

Tagungsfrequenz:

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

Hygieneplan (Jan. 2019); Interner Geschäftsverteilungsplan (Zuständigkeiten); Notfallplan für medizinische und allgemeine Notfälle (01.01.2019)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM03

Mitarbeiterbefragungen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Fortbildung: 3x jährlich. Leitung: Leiter Notaufnahme (extern) (01.12.2019)

RM06

Sturzprophylaxe

Der Expertenstandard ist in den Pflegestandards der Klinik hinterlegt. (Stand: 2014) (01.01.2018)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Der Expertenstandard ist in den Pflegestandards der Klinik hinterlegt. (Stand: 2015) (01.01.2018)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Materielle Ausstattung wird vorgehalten; Verfahrensanweisung, SOP, oä. Liegen nicht vor (01.01.2016)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

Gerätebeauftrage sind benannt; Technisches Personal ist benannt (30.12.2019)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Qualitätszirkel
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

PDL R. Reiter (31.12.2017)

RM18

Entlassungsmanagement

Rechtassessorin J. Geyermann (31.12.2018)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: halbjährlich

Maßnahmen

Mitarbeiterschulungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem Erstellung von Aufklärungsbögen


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 01.01.2015

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt halbjährlich

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt halbjährlich

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: