Klinik Neuendettelsau

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

IMS-Koordinatorin

Johanna Leidenberger

Heilsbronner Str. 44
91564 Neuendettelsau

Tel.: 09874-85-610
Fax: 09874-85-795
Mail: ed.oenokaid@regrebnedieL.annahoJ

Lenkungsgruppe bestehend aus der Klinikleitung und dem QMB / IMS-Koordinator zur Bearbeitung qualitätsrelevanter Themen und komplexer Projekte sowie Identifikation von Schnittstellen und Chancen und Risiken.

Tagungsfrequenz: monatlich

Risikomanagement

IMS-Koordinatorin

Johanna Leidenberger

Heilsbronner Str. 44
91564 Neuendettelsau

Tel.: 09874-85-610
Fax: 09874-85-795
Mail: ed.oenokaid@regrebnedieL.annahoJ

Lenkungsgruppe bestehend aus der Klinikleitung und dem QMB / IMS-Koordinator zur Bearbeitung qualitätsrelevanter Themen und komplexer Projekte sowie Identifikation von Schnittstellen und Chancen und Risiken.

Tagungsfrequenz: monatlich

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

IMS (Integriertes Management System) - Handbuch unter F 12 ff, Revision erfolgt jährlich (01.07.2019)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM03

Mitarbeiterbefragungen

RM04

Klinisches Notfallmanagement

Krisenmanagement, Notfallmanagement, IMS-Handbuch (30.09.2020)

RM05

Schmerzmanagement

IMS-Handbuch und Zertifizierung Painmanagement, Schmerzstandards (24.04.2020)

RM06

Sturzprophylaxe

Pflegestandards Sturzprävention, IMS-Handbuch (23.09.2020)

RM07

Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

Pflegestandards Dekubitusprophylaxe, Förderung der Eigenbewegung, IMS-Handbuch (27.08.2020)

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

IMS-Handbuch: z.B. Überwachungsbogen (27.10.2020)

RM09

Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten

IMS (Integriertes Management System) - Handbuch unter F 12 ff, Revision erfolgt jährlich (01.07.2019)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • - Teambesprechungen
  • z.B. in der Palliativmedizin - Morgenbesprechungen
  • z.B. im ärztlichen Dienst - Qualitätszirkel
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM13

Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

RM14

Präoperative Zusammenfassung vorhersehbarer kritischer OP-Schritte, OP-Zeit und erwartetem Blutverlust

IMS-Handbuch (20.11.2020)

RM15

Präoperative, vollständige Präsentation notwendiger Befunde

IMS-Handbuch; einschl. vorhersehbarer kritischer OP-Schritte und erwartetem Blutverlust, OP-Zählkontrolle (23.11.2020)

RM16

Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und Patientenverwechselungen

OP-Checkliste, IMS-Handbuch (20.11.2020)

RM17

Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung

Schmerzstandards, IMS-Handbuch und Zertifizierung Schmerzmanagement (24.04.2020)

RM18

Entlassungsmanagement

IMS-Handbuch und Entlassungsmanagement (15.12.2020)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf

Maßnahmen

Risk-CIRS: Mitarbeitende melden (Beinahe-)Fehler an das CIRS-Auswertungsteam. Dieses leitet die Information an die betroffenen Abteilungen weiter, um dort Maßnahmen zur Fehlervermeidung zu beschließen. Das CIRS Team trifft sich zweiwöchig und arbeitet strukturiert gemeldete Fälle ab.


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 03.03.2021

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt bei Bedarf

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt bei Bedarf

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf


Nr. Erläuterung

Sonstiges

EF03

KH-CIRS (Deutsche Krankenhausgesellschaft, Aktionsbündnis Patientensicherheit, Deutscher Pflegerat, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)