Psychiatrische Tagesklinik "Villa Karlstal"

Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung

Qualitätsmanagement

Kaufmännische Geschäftsführerin

Annette Nedderhoff

Karlstal 34
24105 Kiel

Tel.: 0431-500-98001
Fax: 0431-500-98104
Mail: ed.hsku@ffohreddeN.ettennA

In der ZIP gGmbH ist eine campusübergreifende QM-Lenkungsgruppe etabliert. Teilnehmer*innen sind die kaufmännische Geschäftsführerin, der medizinische Geschäftsführer, die Klinikdirektor*innen, die QM-Beauftragten sowie Fachexperten aus der Berufsgruppe Pflege und dem ambulanten ärztlichen Bereich.

Tagungsfrequenz: quartalsweise

Risikomanagement

Kaufmännische Geschäftsführerin

Annette Nedderhoff

Karlstal 34
24105 Kiel

Tel.: 0431-500-98001
Fax: 0431-500-98104
Mail: ed.hsku@ffohreddeN.ettennA

In der ZIP gGmbH ist eine campusübergreifende QM-Lenkungsgruppe etabliert. Teilnehmer*innen sind die kaufmännische Geschäftsführerin, der medizinische Geschäftsführer, die Klinikdirektor*innen, die QM-Beauftragten sowie Fachexperten aus der Berufsgruppe Pflege und dem ambulanten ärztlichen Bereich.

Tagungsfrequenz: quartalsweise

Instrumente und Maßnahmen im Risikomanagement

Nr. Erläuterung
RM01

Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor

Dokumentenlenkungssoftware roXtra (15.10.2020)

RM02

Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

RM08

Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen

Prozesbeschreibung (01.12.2018)

RM10

Strukturierte Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen /-konferenzen

Fallbesprechung Konferenz

  • Teambesprechungen
  • Qualitätszirkel
RM12

Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

RM18

Entlassungsmanagement

Krankenhausinformationssystem ORBIS (15.10.2020)

Fehlermeldesysteme

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: bei Bedarf

Maßnahmen

-


Nr. Erläuterung
IF01

Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem liegen vor

Stand: 23.04.2020

IF02

Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen

erfolgt bei Bedarf

IF03

Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

erfolgt bei Bedarf

Tagungsgremium

Tagungsfrequenz: quartalsweise


Nr. Erläuterung
EF03

KH-CIRS (Deutsche Krankenhausgesellschaft, Aktionsbündnis Patientensicherheit, Deutscher Pflegerat, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)