Krankenhaus Saarlouis vom DRK

Teilnahme an sonstigen Verfahren

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Frühzeitige Rehabilitation, Physiotherapie/Ergotherapie
  • Ergebnis: 99,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 90 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 96,4 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Frühzeitige Rehabilitation - Logopädie
  • Ergebnis: 96,1 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 90 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 95,0 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Antithrombotische Therapie, Antikoagulation bei Vorhofflimmern als Sekundärprophylaxe
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 90 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 92,4 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Hirngefäßdiagnostik innerhalb von 24 Stunden bei Hirninfarkt und TIA
  • Ergebnis: 95,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 80 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 91,1 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall- Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Krankenhaussterblichkeit nach akutem Schlaganfall
  • Ergebnis: 2,3 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 4,2 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall- Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Krankenhaussterblichkeit nach akutem Schlaganfall exklusive Patienten mit palliativer Zielsetzung
  • Ergebnis: 1,1 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 1,1 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall- Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Pneumonie nach Schlaganfall
  • Ergebnis: 5,7 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 6,4 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Screening für Schluckstörungen
  • Ergebnis: 94,3 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 90 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 92,6 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Anteil der Patienten mit Bildgebung kleiner/gleich 30 Minuten bei Intervall "Ergebnis-Aufnahme" kleiner/gleich 6 Stunden
  • Ergebnis: 77,5 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 70 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 65,9 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Frühzeitige CT-/MR bzw. DS-Angiographie direkt im Anschluss an die native Bildgebung
  • Ergebnis: 60,0 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 80,6 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Frühe systemische Thrombolyse nach Protokoll (NIHSSA 4-25, Alter 18-80 Jahre)
  • Ergebnis: 65,7 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 50 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 68,0 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Frühe systemische Thrombolyse
  • Ergebnis: 40,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 45,2 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Behandlung auf einer Stroke Unit
  • Ergebnis: 95,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 85 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 94,5 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Door-to-needle time kleiner/gleich 60 Minuten (Protokoll)
  • Ergebnis: 94,6 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 90 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 83,2 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Door-to-needle time kleiner/gleich 30 Minuten
  • Ergebnis: 45,0 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 33,7 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall- Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Karotisrevaskularisierung bei symptomatischer Karotisstenose
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 70 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 76,2 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall- Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Sterblichkeit nach Rekanalisation
  • Ergebnis: 11,5 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 10,3 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall- Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Sterblichkeit nach Thrombolyse
  • Ergebnis: 11,7 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: nicht definiert
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 7,7 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Entlassungsziel Rehabilitation von Patienten mit alltagsrelevanten Behinderungen
  • Ergebnis: 74,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 70 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 73,5 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Sekundärprävention - Statingabe bei Entlassung
  • Ergebnis: 82,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 80 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 90,4 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Vorhofflimmern-Diagnostik
  • Ergebnis: 97,1 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 80 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 93,2 %

Qualitätssicherungsprojekt Schlaganfall Nordwestdeutschland

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin Universität Münster, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfall-Register (ADSR)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Intraarterielle Therapie (IAT)
  • Ergebnis: 66,7 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: größer/gleich 50 %
  • Vergleichswerte: Gesamtprojekt: 71,6 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Diagnosesicherung
  • Ergebnis: 98,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 98,5 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung einer Axilladissektion
  • Ergebnis: 87,3 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 80,9 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung einer Axilladissektion unter Berücksichtigung der ACOSOG Z0011 Studie
  • Ergebnis: 89,8 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 87,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung der Sentinel-Node-Exzision (SNE)
  • Ergebnis: 95,2 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 94,5 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Lymphknotenentnahme bei DCIS & BET (in Evaluation)
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 95,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Axilladissektion beim DCIS
  • Ergebnis: 93,3 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 98,8 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Angabe des Sicherheitsabstandes
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 97,6 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: R0-Resektion
  • Ergebnis: 98,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 98,0 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Bildgebende Kontrolle bei Mikrokalk
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 100 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Bildgebende Kontrolle aller drahtmarkierten Fälle
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 99,3 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Hormonrezeptorbestimmung
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 99,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Hormonrezeptorbestimmung unter Ausschluss des DCIS
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 100 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Planung einer Antihormontherapie bei nicht-metastasierten Primärfällen
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 98,7 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Antihormontherapie als erste Therapieoption bei metastasiertem Mammakarzinom
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 86,7 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/ Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Planung der Chemotherapie
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 95,5 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchgeführte Chemotherapien (neoadjuvant, adjuvant) bei einem Lebensalter kleiner/gleich 70 Jahre
  • Ergebnis: 97,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 87,9 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchgeführte Chemotherapien (neoadjuvant, adjuvant) ohne Lebensaltersbegrenzung
  • Ergebnis: 95,2 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 84,2 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Einsatz anthrazyklin- und/oder taxanhaltiger Kombinationstherapie-Schemata bei Durchführung der Chemotherapien
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 100 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Teilnahme an klinischen Studien
  • Ergebnis: 4,6 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 9,7 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019(WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Planung der Bestrahlung nach BET
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 98,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung von Bestrahlungen nach BET unter Ausschluss des DCIS
  • Ergebnis: 99,5 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 91,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung von Bestrahlungen nach BET beim DCIS
  • Ergebnis: 100 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 87,9 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Anteil der Brustwandbestrahlung nach Mastektomie
  • Ergebnis: 88,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 82,8 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC-Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Planung der Bestrahlung nach Mastektomie
  • Ergebnis: 91,7 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 96,6 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC- Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/ Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Indikationsstellung zur brusterhaltenden Therapie, differenziert nach T-Stadien
  • Ergebnis: 83,8 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 75,1 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Indikationsstellung zur brusterhaltenden Therapie, T-Stadium 1
  • Ergebnis: 93,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 86,3 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Indikationsstellung zur brusterhaltenden Therapie, T-Stadium 2
  • Ergebnis: 81,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 66,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Indikationsstellung zur brusterhaltenden Therapie, T-Stadium 3
  • Ergebnis: 30,8 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 22,5 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Indikationsstellung zur brusterhaltenden Therapie, T-Stadium 4
  • Ergebnis: 33,3 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 14,9 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Anteil der Fälle mit HER2/neu-Überexpression
  • Ergebnis: 12,1 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 12,4 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung einer Trastuzumab-Therapie, ohne Lebensaltersbegrenzung
  • Ergebnis: 84,4%
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 85,2 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung einer Trastuzumab-Therapie, Lebensalter <70 Jahre
  • Ergebnis: 87,5 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 89,9 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Durchführung einer Trastuzumab-Therapie, Lebensalter größer/gleich 70 Jahre
  • Ergebnis: 75,0 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 70,3 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Operative Eingriffe ohne Erfordernis einer postoperativen Revision
  • Ergebnis: 98,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 98,3 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Prätherapeutische Fallbesprechung in der Tumorkonferenz
  • Ergebnis: 86,4 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 52,7 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Posttherapeutische Fallbesprechung in der Tumorkonferenz
  • Ergebnis: 98,9 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Basis: Fälle mit erfüllten Qualitätskriterien
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 86,1 %

Brustzentrum/ Benchmarking Westdeutsches Brustzentrum

Ergebnisblatt zum WBC-Benchmarking Gesamtjahr 2019 (WBC/Westdeutsches Brust-Centrum)

  • Bezeichnung Qualitaetsindikator: Nachsorgequote
  • Ergebnis: 80,8 %
  • Messzeitraum: 2019
  • Datenerhebung:
  • Rechenregeln:
  • Referenzbereiche: Primärfälle 2018 mit Nachsorge 2019
  • Vergleichswerte: Durchschnittswert aller Kliniken: 46,4 %