Tagesklinik Freiberg Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie Bethanien Hochweitzschen

Beschwerdemanagement

Strukturiertes Beschwerdemanagement wurde eingeführt: ja

Tagesklinik Freiberg verfügt über ein schriftliches, verbindliches Konzept zum Beschwerdemanagement. Der Umgang mit Beschwerden ist in einer Verfahrensanweisung geregelt. Alle Patienten, Besucher und Mitarbeitende haben die Möglichkeit ihre Beschwerden und Hinweise zu äußern. Das Vorbringen der Beschwerden kann in schriftlicher oder mündlicher Form erfolgen. Das Formular liegen in der Tagesklinik aus. Die Beschwerde kann über den Patientenbriefkasten oder auch direkt eingereicht werden.

Schriftliches Konzept existiert: ja

Unser Beschwerdemanagement sieht vor, dass jedem namentlich benannten Beschwerdeführer eine schriftliche Stellungnahme zum Sachverhalt durch das zuständige Mitglied des Krankenhausdirektoriums zukommt. Hierzu erfolgt eine direkte Weiterleitung der aufgenommenen Beschwerde durch den Mitarbeiter an das KHD. Zum Abgleich der schriftlichen Beschwerden werden alle Eingänge erfasst und regelmäßig durch die QMB ausgewertet.

Umgang mit mündlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Unser Beschwerdemanagement sieht vor, dass jedem namentlich benannten Beschwerdeführer eine mündliche Stellungnahme zum Sachverhalt durch den zuständigen Mitarbeiter der Tagesklinik. Es wird versucht die Problematik zu klären, bei nicht möglicher Klärung erfolgt eine schriftliche Weiterleitung an das KHD.

Umgang mit schriftlichen Beschwerden ist geregelt: ja

Für und sind die Beschwerden keine negativen Ereignisse, sondern eine Chance, mit subjektiv empfundenen Unzulänglichkeiten umzugehen und aus objektiv auftrettenden Defiziten zu lernen und Verbesserungenabzuleiten. Patienten, Angehörige und andere für und relevanten Personen, die sich beschweren, sind unsere Partner. Beschwerden werden von uns sehr ernst genommen während des Aufenthaltes erfolgt eine Rückmeldung an den Beschwerdeführer.

Zeitziele für die Rückmeldung sind definiert: ja

Die Beschwerde wird innerhalb von 72 Stunden bearbeitet und es erfolgt eine Rückmeldung an den Beschwerdeführer.

Erläuterungen

Betriebsdirektor nimmt die Beschwerden entgegen.


Ansprechpersonen

Andreas Lehr

Scheunenstraße 13
09599 Freiberg

Tel.: 03431-656-0
Mail: ed.nehcsztiewhcoh-neinahteb@ofni

Erläuterungen

Annette Richter- Patientenfürsprecherin Telefon: 0171/330 64 55


Fürsprechpersonen

Annette Richter

Scheunenstraße 13
09599 Freiberg

Tel.: 03431-656-0
Mail: ed.nehcsztiewhcoh-neinahteb@ofni

Anonyme Eingabemöglichkeiten existieren: ja
Patientenbefragungen wurden durchgeführt: ja

Sei mehr als 10 Jahren werden kontinuierliche Patientenbefragungen mit anonymen Fragebögen in der Tagesklinik durchgeführt. Die Auswertungen der Fragebögen werden regelmäßig durch die QMB vorgenommen. Ziel ist es , die persönlich Eindrucke und Meinungen über den Aufenthalt der Patienten in der Tagesklinik zu ermitteln. Der eingesetzte Fragebogen enthält Fragestellungen mit konkretem Bezug zur Aufnahme, zur Tagesklinik und die Behandlung.

Einweiserbefragungen wurden durchgeführt: ja

in zweijährigen Interwallen werden Einweiserbefragungen durchgeführt.