ANregiomed Klinikum Ansbach

Medizinisch-pflegerische Leistungen

Cell Caver: Maschinelle Autotransfusion => während oder nach einer Operation, die mit einem staken Blutverlust einhergeht wird Blut des Patienten aus dem OP-Gebiet auffangen und wiederaufbereitet, um es dem Patienten zeitnah wieder zur retransfundieren

im Kreißsaal

durch speziell geschulte Pflegekräfte

diverse Angebote in der Klinik für Schmerztherapie

Diabetesberaterin im Haus; Anerkennung der DDG als "Klinik für Diabetespatienten geeignet" (2016);Diätberatung, Angebot von mediterranen Essen, das gerade bei dieser Patientengruppe empfohlen wird; Möglichkeit des Angebots von kalorienreduziertem Essen für Diabtes-Typ 2 Patienten

Ergotherapie im Bereich der Stroke Unit u.a. Stationen

durch speziell geschulte Pflegekräfte

in den Bereichen Urologie, Gynäkologie;

u.a. Akupunktmassage, Bindegewebsmassage

seit April 2010 ist der Bereich der Akutschmerztherapie am Klinikum Ansbach durch den TÜV Rheinland zertifiziert;Behandlung chronischer Schmerzen in der Klinik für Schmerztherapie; Ambulante Behandlung akuter Schmerzen im MVZ Schmerztherapie Klinikum Ansbach

Angebot der Schmerzklinik; Klangschalentherapie in der Schmerzklinik, Palliativmedizin und Akutgeriatrie

u.a. Beratung durch Breast Care Nurse, onkologische Pflegepersonen, Pain- Nurse, Palliative- Care Fachpersonen, Aromaexperten, Stillberaterin; interdisziplinäre Behandlung von Schlaganfallpatienten (zertifizierte Stroke Unit)

Logopädie im Bereich der Stroke Unit u.a. Stationen

Prä- und postoperative Therapie

Pflegeexperten für Stoma, Kontinenz und Wunde

Klinik für Palliativmedizin

erfolgt direkt durch die einzelnen Kliniken

Beratung zur Rehabilitation

Palliativmediziner; Palliative Care insbesondere in der Klinik für Palliativmedizin; Trauerberater und Trauerbegleiter nach RTB; Speziallisierte Ambulante Palliativ- Versorgung am Klinikum Ansbach; Enge Zusammenarbeit mit dem Hospizverein

Ernährungsberatung durch Ernährungsberater für alle gängigen Erkrankungen wie z.B. Adipositas, koronare Herzerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Gicht, Gelenkprobleme, Osteoporose, Niereninsuffizienz, Gastroenterologische Erkrankungen, Schluckstörungen, Tumorerkrankungen, Mangelernährung

Die Überleitungspflege sorgt für Kontinuität der Pflege und organisiert die weitere notwendige Versorgung unserer Patienten, auch nach der Entlassung aus dem Klinikum

in Kooperation mit ortsansässigen Sanitätshäusern

Das Klinikum Ansbach arbeitet mit den ortsansässigen und regionalen Selbsthilfegruppen zusammen. Besonders enge Kontakte bestehen zwischen den Zentren/Schwerpunkten des onkologischen Zentrums und den Selbsthilfegruppen (mit Beteiligung an den Qualitätszirkeln)

Sozialrechtliche Beratung; Hilfe bei der Organisation der poststationären Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung;

Patientenforen, Beteiligung an Gesundheitsveranstaltungen,-tagen, eigene Patienten- und Angehörigen-Veranstaltungen, mediterrane Kochkurse für gesunde Ernährung; regelmäßige Infoveranstaltungen für Schwangere (auch online); Online-Angebote (WEB/Facebook/ Instagram); Patientenmagazin „ANgesicht“

Vermittlung von stationären Pflegeeinrichtungen / ambulanter Pflege und Kurzzeitpflege durch die Pflegeüberleitung

Psychoonkologische Beratung insbesondere für Tumorpatienten und im Bereich der Schmerzklinik;

Angebot der Hebammen