de en

TRANSPARENZ UND PATIENTENINFORMATIONEN – DATENAKTUALISIERUNG IM DEUTSCHEN KRANKENHAUS VERZEICHNIS (DKV)

- 13.07.2018 -

Das DKV wurde auf die aktuell verfügbaren bundesweiten Krankenhausdaten angepasst. Zudem wurden technische Anpassungen vorgenommen, um die Informationen für Patientinnen und Patienten schneller zugänglich zu machen.

Leipzig, 13.07.2018 Die Online-Informationsbeschaffung und –bereitstellung für Gesundheitsdienstleistungen nimmt weiter an Bedeutung zu. So informieren sich monatlich durchschnittlich über 25.000 Interessierte aus dem In- und Ausland über die deutschen Krankenhäuser im Deutschen Krankenhaus Verzeichnis (DKV). „Mit dem aktuellen Update der Krankenhausdaten im DKV steht nunmehr ein aktualisiertes und übersichtliches Such- und Informationsportal zu den Leistungsangeboten der deutschen Krankenhäuser zur Verfügung“ so Rene Schubert, Geschäftsführer der Deutschen Krankenhaus TrustCenter und Informationsverarbeitung GmbH (DKTIG).

Die Aktualisierung der Krankenhausdaten erfolgte auf der Grundlage der gesetzlichen Qualitätsberichte der Krankenhäuser (Berichtsjahr 2016). Im Gegensatz zu anderen Portalen bietet das DKV allerdings die Möglichkeit für die Krankenhäuser, bestimmte Daten jederzeit zu aktualisieren. Der Nutzer profitiert so von tagesaktuellen Informationen.

Mit einer englischsprachigen Version bietet das DKV zudem als einziges Portal in Deutschland ein Instrument, um weltweit über den Krankenhausstandort Deutschland zu informieren.

Das DKV ist unter www.deutsches-krankenhaus-verzeichnis.de im Internet erreichbar.

Das DKV (www.deutsches-krankenhaus-verzeichnis.de) ist das Krankenhausverzeichnis der Deutschen Krankenhausgesellschaft und der 16 Landeskrankenhausgesellschaften und wird von der DKTIG herausgegeben. Das DKV ist kosten- und werbefrei und darüber hinaus das einzige Portal deutscher Krankenhäuser, das in englischer Sprache angeboten wird. Mehrere Landeskrankenhausgesellschaften und Öffentliche Institutionen haben regionalisierte Verzeichnisse in ihren Internetauftritt eingebunden.

Die DKTIG wurde am 2. Oktober 1996 gegründet. Die DKTIG wird gemeinsam getragen von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und den Landeskrankenhausgesellschaften. Die DKTIG unterstützt die deutschen Krankenhäuser bei der Erfüllung von Sicherheitsanforderungen insbesondere im Zusammenhang mit der Übermittlung von patientenbezogenen Daten und nimmt die Trustcenter-Funktion für Krankenhäuser bei der Datenübermittlung entsprechend § 301 SGB V war. Darüber hinaus betreut die DKTIG verschiedene Benchmark und Kalkulationsprojekte der deutschen Krankenhäuser sowie der Landeskrankenhausgesellschaften.