Evangelische Kliniken Luise-Henrietten-Stift Lehnin

Medizinisch-pflegerische Leistungen

Diese spezielle Form der Krankengymnastik wird in der physiotherapeutischen Abteilung sowie in der Pflege angewendet und ermöglicht es gestörte oder fehlende Bewegungen und Funktionen anzubahnen und zu fördern.

Ist ein med. Therapieverfahren, welches bei Störungen der Motorik und Sensomotorik eingesetzt werden kann, insbesondere bei neurologischen Erkrankungen, multimodaler Schmerztherapie und palliativer Behandlungen, um eine größtmögliche Selbständigkeit bei alltäglichen Handlungen wiederzuerlangen.

Regelmäßig werden unsere Mitarbeitenden geschult, um das Wissen über Kinästhetik in der Praxis anzuwenden.

Wird durch die Physiotherapie und in Zusammenarbeit mit der Pflege geleistet. Die Beratung und Schulung erfolgt vor Ort und übergreifend auch nach der Entlassung.

Die Lymphdrainage gehört zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung.

Massagen gehören zum Leistungsspektrum der physiotherapeutischen Abteilung.

Auf Nachfrage der Patienten kann eine mobile Fußpflege vom Stationspersonal angefordert werden. Es handelt sich um eine Selbstzahlerleistung.

Interdisziplinäre schmerztherapeutische Behandlung von akuten und chronischen Schmerzzuständen.

Konsil: Klinische und apparative Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen; Trachealkanülen-Management; Diagnostik und Therapie von Sprech-, Sprach- und Stimmstörungen.

Für die Stomabehandlung steht ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung. Stomaberatung erfolgt extern durch zertifizierte Stomaberater.

Der Pflegedienst arbeitet nach klaren Standards zur Pflege und Behandlung chronischer Wunden sowie zur Dekubitus-Prophylaxe. Ein ausgebildeter Wundexperte steht für fachliche Beratung zur Verfügung.

Auf Wunsch werden Sterbende und deren Angehörige von unserer Seelsorge spirituell begleitet. Mehrere Mitarbeiter haben eine Ausbildung zur Palliativ Care. Es gibt einen hauseigenen Pflegestandard zur Betreuung Sterbender und regelmäßige Fortbildungen zu Themen der Palliativmedizin.

Der internationale Expertenstandard "Entlassungsmanagement"liegt vor und wird stringent umgesetzt. Eine Zusammenarbeit und Kooperation besteht mit verschiedenen Einrichtungen in der Region.

Im Rahmen der stationären Versorgung, die Lieferung erfolgt durch externe Partner. Beantragung von entlassungsbedingten Hilfsmitteln und Orthopädietechnik erfolgt durch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten sowie Sozialdienst.

Unsere Mitarbeitenden des Sozialdienstes beraten, betreuen und unterstützen Sie in allen Fragen der pflegerischen Nachbetreuung in Verbindung mit der Krankenhausbehandlung.

Der Sozialdienst unterstützt Sie in allen Fragen der pflegerischen Nachbetreuung, u.a. der medizinischen Rehabilitation, der Vermittlung häuslichen Krankenpflege oder der Aufnahme in ein Seniorenheim.