de en

Dokumentation

Die Krankengeschichte eines Patienten und alle Maßnahmen zur Untersuchung und Behandlung im Krankenhaus müssen schriftlich festgehalten werden. Während und nach der Behandlung eines Patienten im Krankenhaus dokumentieren Ärzte und Pflegepersonal daher die durchgeführten Untersuchungen (Diagnostik) und Behandlungen (Therapie) sowie deren Ergebnisse in der Krankenakte.

Ein weiterer Teil der Dokumentation ist die Dokumentation für die externe Qualitätssicherung. Diese erfolgt entweder gleichzeitig mit der normalen Behandlungsdokumentation oder mit Abschluss der Behandlung aus den bereits in der Krankenakte dokumentierten Angaben. Hier werden die für die Messung der Qualitätsindikatoren notwendigen Daten möglichst vollständig und einheitlich erfasst, um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten.